Kürzlich war ich in Kölle um einen Freund zu besuchen. Dieser hatte die ausgezeichnete Idee, abends lecker bio essen zu gehen, und hatte auch direkt eine Adresse, die mir bis dato völlig unbekannt war:  Das „Guten Abend“ am Brüsseler Platz im schönen Belgischen Viertel. Abgesehen vom kleinen Bio-Siegel-Schildchen an der Fassade lässt nichts direkt darauf schließen, dass man hier ein zertifiziertes Bio-Restaurant betritt. Understatement, das aber offenbar aufgeht, den als wir den recht großen Laden mit ca. 20 Tischen betraten, war dieser bis auf einen letzten Tisch komplett voll. Glück gehabt!

Das Ambiente ist gutbürgerlich, und der Geräuschpegel war recht hoch. Das Abmiente passt perfekt zur Speisekarte, den diese ist auch recht rustikal, zumindest die „Klassikerkarte“ mit Gerichten wie Wiener Schnitzel, Rostbratwürsten, Gulasch und Co. Die „Wochenkarte“ bietet neben dem Tagesbraten auch so einige weniger rustikale Gerichte. Vegetarische Gerichte sind zwar etwas seltener, aber vorhanden. Empfehlen würde ich den Laden aber besonders Fleischessern, die hier eine reichliche Auswahl geboten bekommen.

Ich konnte nicht anders als den Klassiker Wiener Schnitzel (15,50 Euro) zu bestellen mit lauwarmen Kartoffelsalat. War wirklich gut. Dazu ein Bio-Kölsch (0,5 für 4,20 Euro), herrlich. Unsere weibliche Begleitung hatte übrigens Ziegenkäse mit Tomaten und Knoblauchbaguette sowie Rote Beete mit Orangenscheiben. Besonders ersteres war superlecker. Wir waren sehr zufrieden. Gemütlich, rustikal, nette Bedienung, fixer Service, leckeres Essen und preislich wirklich auf einem nicht höheren Niveau im Vergleich zu konventionellen Restaurants. Rundum gelungen!

Guten Abend, Brüsseler Strasse 55, 50674 Köln, www.gutenabend.org