Superfoods sind seit ein paar Jahren ein ziemlich dicker Trend: Matcha, Maca, Moringa, Chia, Açai, Lucuma – und viele viele mehr entdeckt man inzwischen sogar in gut sortierten Supermärkten. Was aber steckt eigentlich hinter dem Begriff „Superfoods“? Im Grunde genommen nichts anderes als ein Lebensmittel, welches absolute Spitzenwerte bei einem oder mehreren Nährstoffen aufweist, z.B. besonders viel Vitamin C oder einen hohen Antioxidanzien-Wert. Superfoods sind also auch Grünkohl oder Ingwer, doch wenn wir den Begriff hören, denken wir eben eher an erstgenannte Produkte, die wir zumeist in Pulverform zu uns nehmen können. Natürlich kommen diese Superfoods nicht als Pülverchen auf die Welt, sondern werden aus Pflanzen, häufig aus Wurzeln oder Früchten, gewonnen und zu Pulver verarbeitet – so kann man die eben leichter und sehr lange haltbar in den Handel bringen.

Höchste Ansprüche an Qualität und Herstellung

Anbieter gibt es inzwischen auch eine ganze Menge, und doch fallen mir hin und wieder besonders sympathische ins Auge, wie eben das Start-up „Grün Hoch Zwei“ aus Bocholt am Niederrhein (nicht weit von meiner Heimatstadt entfernt, was sie natürlich noch mal sympathischer macht ;-)). Deren Produktpalette ist bislang zwar klein, dafür aber achten die beiden Gründer auf besonders hohe (Bio-)Qualität und faire Herstellung. Das ist längst nicht selbstverständlich, denn der Handel mit Superfoods ist ein großes Geschäft geworden, ein Massenmarkt, und nicht alle Unternehmen handeln nach solchen Grundsätzen – die Qualität schwankt also stark. Die Betreiber von Grün hoch zwei informieren daher auf ihrer Homepage ausführlich über die Produkte, deren Historie sowie über die Hintergründe in den Anbauländern – alles andere als selbstverständlich.

Produktsortiment – klein, aber fein

Das Produktsortiment von Grün hoch zwei umfasst bislang:

  • Bio Maca
  • Bio Quinoa
  • Bio Chia
  • Bio Moringa
  • Bio Kraftstoff Eins

 

„Bio Kraftstoff Eins“ ist eine Mischung aus Chiasamen, Macapulver, Quinoa Pops und Gojibeeren sowie Buchweizen, die anderen Produkte sind selbsterklärend. Toll ist, dass man zu den einzelnen Produkten wirklich jede Menge Informationen bekommt: zu enthaltenen Nährstoffen, zu Wirkungen und gesundheitlichen Vorteilen, aber auch zu weiteren Hintergründen. Finde ich richtig gut gemacht! Man merkt einfach, dass hier wirklich Menschen am Werke sind, denen Qualität und Transparenz am Herzen liegt.

Rezepte mit Superfoods

Toll ist auch, dass das junge Unternehmen nicht nur Superfoods verkauft, sondern auch noch eine ganze Reihe an Rezepten anbietet, in denen die Produkte verarbeitet werden können. Wenn du bislang dachtest, Superfoods wie Maca oder Moringa kann man nur im Smoothie verwenden, wirst du auf der Rezepteseite von Grün Hoch Zwei sehen: Es geht noch viel mehr, z.B. Maca Quinoa Waffeln, Chia Früchte Joghurt, Chia Moringa Sauce, ein pikanter Moringa Dip und vieles mehr. Super Anregungen und Rezepte!

Fazit: Hochwertige Produkte, liebevoll ausgewählt

Mir ist das Unternehmen absolut sympathisch, weil sie zu denen gehören, die anscheinend alles richtig machen, von der Herstellung bis zum Verkauf. Nicht nur wird bei den Superfoods von Grün Hoch Zwei auf eine hohe Qualität Wert gelegt, sondern auch auf eine hohe Transparenz mit vielen Hintergrundinfos. Das gefällt mir durchweg, daher meine Empfehlung: Schaut doch mal rein bei Grün Hoch Zwei. Eine Facebookseite und einen Instagram-Account haben sie übrigens auch.