Orangutans sind wunderbare und faszinierende Lebewesen, doch leider aber ist ihr Fortbestand gefährdet. Zum Glück gibt es engagierte Menschen, die sich für den Schutz der Orangutans einsetzen, so wie die BOS:

„Die Borneo Orangutan Survival Foundation (BOSF) hat es sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit der indonesischen Bevölkerung die letzten Orang-Utans und ihren Lebensraum zu schützen.  Die indonesische Stiftung wurde 1991 vom Forstwissenschaftler Dr. Willie Smits, dem Lehrer Peter Karsono und anderen Engagierten ins Leben gerufen. Mit ihren beiden Rehabilitierungsstationen für junge Orang-Utan-Waisen und ihren Auswilderungsaktivitäten betreibt die BOS Foundation das weltweit größte Primatenschutzprojekt. Dies hat Vorbildfunktion für viele Schutzprogramme auch anderer Organisationen. Die Stiftung koordiniert ihre Arbeit mit dem indonesischen Forstministerium, den lokalen örtlichen Gemeinschaften. Die Stärkung des eigenen Potentials dieser Gemeinschaften ist wichtiger Bestandteil der Arbeit. Orang-Utan-Schutz kann nur durch uns Menschen verwirklicht werden.“

Schaut euch doch mal die Seite der BOS an, erfahrt mehr über ihre Arbeit, werdet selber aktiv oder spendet Geld zur Unterstützung.

Neuer Onlineshop der BOS

Seit kurzem gibt es noch einen Weg, die Arbeit der BOS zu unterstützen – und dabei kann man auch noch gut aussehen. Es gibt nun einen Onlineshop der BOS mit schönen T-Shirts und Hoodies, die fair und umweltfreundlich produziert werden. Die Gewinne aus dem Verkauf kommen der Arbeit des Vereins zu Gute. So könnt ihr ein schönes Kleidungsstück erstehen, und gleichzeitig helfen. So schön sehen die Teile aus:

Ich finde das Projekt sehr unterstützenswert, und ich mag die Aufdrucke sehr. Hoffen wir, dass die Arbeit der BOS den Orangutans hilft. Das Schöne ist: Wir können unseren Teil dazu beitragen, auch durch den Kauf eines der schönen, fair produzierten Kleidungsstücke aus dem Onlineshop. Einfacher geht’s nicht.

BOS Deutschland e.V. auf Facebook: https://www.facebook.com/orangutanschutz/

Fotos mit freundlicher Genehmigung der BOS