Heute mal ein Tipp für alle, die auf der Suche nach schönen UND umweltfreundlich hergestellten Mülleimer sind. Ich stand vor Kurzem genau vor dieser Frage, weil wir letztens umgezogen sind und wir einen neuen Ort für unseren Müll brauchten. Vor allem wollten wir eine Lösung, bei der wir auch Müll trennen können. Also habe ich ein wenig recherchiert, und kam schließlich auf eine Firma, die ich tatsächlich schon seit Jahrzehnten kenne, da sie in meiner Heimatstadt am Niederrhein einen Ableger haben, und ich gleich gegenüber eine Ausbildung gemacht habe. Das holländische Unternehmen heißt „Brabantia“. 

Als ich deren Homepage besuchte, fiel mir gleich der Menüpunkt „Mission“ auf – und ich war erfreut, dort folgendes zu lesen: „Wir kümmern uns um unsere Produkte und deren Auswirkungen auf die Menschheit und den Planeten. Ein Familienunternehmen mit Familienwerten. Konzepte mit dem Versprechen, dass diese nachhaltig hergestellt werden, um eine bessere Welt für die nachfolgenden Generationen zu hinterlassen.“ Das klang und klingt für mich genau nach dem, was ich gesucht habe. Aber ich bin auch ehrlich: Wenn mir Produkte optisch so überhaupt nicht gefallen, mag ich die mir auch nicht in die Wohnung stellen – auch wenn sie nachhaltig produziert werden. Umso besser, dass ich die Mülleimer von Brabantia auch optisch sehr gelungen finde, vor allem die schöne bunte „Bo“-Serie. Genau hier wurde ich fündig. So sehen die Teile aus:

 

Engagement von Brabantia

Gefallen mir richtig gut, total stylish. Darauf hin habe ich mir noch mal die Homepage von Brabantia auf das Thema Nachhaltigkeit hin genauer angeschaut und bin erfreulicherweise umfangreich fündig geworden. Hier mal die wichtigsten Facts für mich:

  • Brabantia hat verschiedene Produktionsstätten in Europa und ein Werk in China.
  • Brabantia legt großen Wert darauf, dass das Unternehmen alle Artikel selbst hergestellt und dementsprechend Wert auf faire Arbeitsbedingungen und auf eine nachhaltige Produktion gelegt wird. So sind die Brabantia Werke beispielsweise mit Solaranlagen ausgestattet und auch das benötigte Wasser wird vor der Abgabe in die Natur wieder durch Brabantia geklärt.
  • Die Abfalleimer und Vorratsdosen sowie Brotkästen von Brabantia werden alle in Belgien hergestellt.
  • Die Wäschespinnen und Bügeltische werden in Lettland gefertigt.
  • Brabantia ist offizieller Partner von WeForestThe Ocean Cleanup und Plastic Whale.
  • Brabantia ist Unterstützer von The Hunger Project
  • Sie haben ein Cradle to Cradle Zertifikat
  • Für jede verkaufte Wäschespinne wird ein Baum gepflanzt – 1 Millionen sollten es 2017 alleine sein! 

Ich war echt positiv überrascht, wie umfangreich sich das Unternehmen engagiert – super, weil alles andere als selbstverständlich (leider). Natürlich bekommt man einen Mülleimer auch für den Bruchteil des Geldes, aber so ist es ja bei allen Konsumentscheidungen: Billig hat leider auch seinen Preis. Abgesehen von den Nachhaltigkeits-Aspekten sind die Produkte von Brabantia auch von der Qualität her spitze, in meiner Heimatstadt waren die in meiner Jugend schon bekannt dafür.

Also: Falls du vorhast, dir demnächst einen stylish-nachhaltigen Mülleimer zuzulegen, schau doch mal auf der Homepage von Brabantia nach. Dort gibt es übrigens auch noch einige andere Produkte zu entdecken, z.B. Wäschespinnen, die den stromfressenden Wäschetrockner ersetzen können. 

Verlosung eines Bo-Mülleimers

Freundlicherweise hat mir die Firma Brabantia einen Mülleimer aus der Serie „Bo“ zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Ihr dürft euch im Falle des Gewinnes ein Modell aussuchen. Hinterlasst einfach einen Kommentar hier oder auf der Berlin is(s)t Bio Facebook-Seite oder schreibt mir eine Mail an info@berlinbio.de. 

Viel Glück bei der Verlosung! Die oder der Gewinner wird ab dem 15.04.2018 benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Bo-Abfalleimer von Brabantia

Bo-Abfalleimer von Brabantia

Vielen Dank an Brabantia für die Kooperation! Fotos mit freundlicher Genehmigung von Brabantia.