Das Café Grigri liegt in Kreuzberg am Landwehrkanal und hat auch mit Blick auf denselbigen einen schönen Biergarten, sprich einige Bierbänke draußen stehen. Drinnen ist der Laden auch ziemlich geräumig und nett eingerichtet. „Gri gri“ bedeutet übrigens Amulett. Das im Winter der Biergarten kein großer Anreiz sein dürfte, dieses Lokal mal zu besuchen, ist klar, aber es gibt ja für den Bio-Freund hier interessantes. Und zwar in erster Linie für den fleischessenden Bio-Freund. Der bekommt hier nämlich z.B. ein Wiener Schnitzel in Bio-Qualität, Kalbsleber und einiges anderes. Sprich es gibt Bio-Fleisch vom Rind in verschiedenen Variationen. Aber auch ein Sojaschnitzel war auf der Tafel verzeichnet. Der Rest dürfte eher konventionell sein, auch wenn das eine oder andere evtl. doch bio ist. Also in erster Linie für denjenigen interessant, der gerne mal Rindfleisch ist. Ansonsten ist es im Sommer ein schöner Biergarten mit Blick auf die vorbeifahrenden Tourischiffe.

Fazit: Für die Bio-Rindfleisch-Esser unter uns und im Sommer für alle anderen auch zum Biertrinken.

Gri Gri, Liegnitzer Str. 21, 10999 Berlin (Kreuzberg), Mo-Fr ab 11 Uhr, Sa+So ab 10 Uhr, Küche + Biergarten bis 23 Uhr