Wir berichten ja an dieser Stelle häufig über Restaurants, Cafés und Imbisse. Einen ganz anderen Weg geht mein Freund Boris, der in seinem schönen Kreuzberger Loft privater Dinner veranstaltet. Das Ungewöhnliche ist zusätzlich, dass Boris ein „Raw-Food-Chef“ ist, sich also der Rohkost verschrieben hat. Und wer jetzt an langweilige Salate mit Körnern denkt, ist sowas von schief gewickelt. Was Boris da zaubert ist so unglaublich kreativ, ungewöhnlich und lecker, dass hier bestimmt selbst „Hardcore-Ich-brauch-immer-ein-Stück-Fleisch-dazu-Menschen“ begeistert nach einem tollen Abend nach Hause gehen.

Boris ist ein, ich zitiere „Spiritual Life Food Instructor, Raw Food Chef and Ayurvedic Yoga Massage Therapist“. Wer dazu näheres erfahren möchte, sollte seine Internetseite www.balive.org eingehender studieren. Er ist auf jeden Fall ganz schön rumgekommen und hat viel von seinen Reisen mitgenommen. Unter anderem eben seine fantastischen Kochkünste. Moment, kann man hier „Kochkünste“ sagen? Er kocht ja nicht, sondern bereitet eben Rohkost zu, und dazu gehören auch Suppen, Pizza, Chocomousse, Torten und vieles mehr, dass man sich vielleicht ohne den Einsatz eines Backofens nicht zubereitet vorstellen kann. Und doch, das geht. Und wie das geht. Man hört wahrscheinlich meine Begeisterung leicht raus. Erwähnen möchte ich noch das Boris möglichst ausschließlich Bio-Zutaten benutzt.

Jetzt fragt ihr euch, warum ich euch das erzähle, wenn das doch private Dinner sind. Nun, so ganz privat ist es dann auch wieder nicht. Es ist im Gegenteil ganz spannend. Boris kündigt seine nächsten Dinner-Termine immer auf seiner Internetseite (s.0ben) und auf seiner Facebook-Seitean. Meist unter einem bestimmten Motto (z.B. italienischer Abend, Schoko-Event usw.) Jeder kann gerne an diesen Dinnern teilnehmen, und oft ist es so, dass sich keiner der Gäste vorher schon einmal gesehen hat. So ein wenig Blind-Dating ohne Kuppelabsichten. Natürlich sind nur nette Leute zu Gast und zack befindet man sich in sehr angenehmer Gesellschaft und lässt sich von Boris 3-4 köstliche Gänge kredenzen, und entspannt sicht total. Dafür zahlt man natürlich auch eine Beteiligung, aber die ist wirklich sehr angemessen. Und Boris ist ein wahnsinnig netter und aufmerksamer Gastgeber, den sicher jeder in sein Herz schließen wird.

Also mein Tip: Wenn es mal was Besonderes sein darf, kann ich euch wärmstens empfehlen, bei einer von Boris‘ nächsten Dinners dabei zu sein. Auch als Geschenk toll! Massage dazu? Geht auch! So, ich glaube ich habe genug geschwärmt. Guckt euch endlich seine Internetseite an, und geht hin 😉

Alle Infos findet ihr hier.