Müsli – da gehen die Meinungen wohl auseinander. Fakt ist, eine Menge Menschen lieben Müsli! Ich gehöre übrigens auch dazu, sonst würde ich diesen Blogbeitrag nicht schreiben. Das Angebot an Müslis in den Regalen der Super- und Biomärkte ist natürlich immens, vor allem eine Menge Schrott ist aber leider auch dabei. Vor einiger Zeit habe ich auf einer Bio-Messe die supercoolen Müslis von Heyho! entdeckt, und mal kurz genascht. Lecker! Richtig lecker sogar! Und der ganze Rest gefällt mir auch. 

Erstmal fallen die toll gestalteten Gläser auf, in denen die 4 Sorten

  • Frühsportfreunde
  • Golden Chaichai
  • Late night breakfast
  • Saltcity original

hübsch daher kommen. Das ist schon auch was für die Augen, nicht nur für den Gaumen. Finde ich auch richtig schön als Geschenkidee! 

Mir schmecken wirklich alle 4 Varianten, gerade weil sie auch mal ein wenig ungewöhnlicher zusammengestellt wurden. Die Zutaten sind übrigens alle bio und vegan. Vor allem für Knusperfreunde sind die „Granolas“ perfekt geeignet. Granola bedeutet, dass die Müslis geröstet wurden – das sorgt für den extra Crunch, der mir persönlich super gefällt. Geröstet wird in Kokosöl. Üblicherweise werden Granolas mit Honig gesüsst, diese hier aber mit  Agavendicksaft, damit auch Veganer ihre Freude daran haben. Also: Geschmack, top, Produktverpackung top – wie sieht es im Hintergrund aus?

Soziales Unternehmertum, das schmeckt

Und auch hier wissen die Heyho! Granolas absolut zu überzeugen, denn dahinter stecken ein paar engagierte Menschen, die nicht einfach nur reich werden, sondern auch was Gutes tun wollen. So werden die Müslis in Lüneburg von Hand geröstet, von Menschen, die auf dem normalen Arbeitsmarkt wenige oder keine Chancen haben. In enger Kooperation mit dem Lebensraum Diakonie e.V. wollen sie zeigen, das soziales Unternehmertun möglich ist – und was Großartiges dabei rauskommt. Darüber hinaus unterstützt Heyho! auch die Wohnungshilfe, denn nach wie vor gibt es viel zu viele Menschen, die auf der Straße leben müssen. 

Wer mehr erfahren möchte, schaut doch am besten mal hier auf der Homepage von HeyHo! nach. 

Zu kaufen gibt es die Gläser zum Glück natürlich auch, sonst wäre das alles nicht möglich. In Berlin leider bislang noch nicht beim Händler, aber ihr könnt direkt bei Heyho! im Shop bestellen. Ab 25 Euro versandfrei. Am besten mindestens einmal jede Sorte in den Online-Warenkorb packen, das lohnt sich