Grüner shoppen ist angesagt vom 3.-7. Juli in Berlin. Eine ganze Reihe von Geschäften bietet in dieser Zeit Aktionen, Rabatte, Gratisgetränke  und was weiß ich alles. Zusätzlich finden eine Reihe von Veranstaltungen in der Zeit statt wie BerlinNordik, wo es dann z.B. freien Eintritt gibt. Oder ihr bekommt auf das Ausleihen eines Elektroautos bei „Lautlos durch Deutschland“.

Wichtig: Druckt euch bevor ihr loszieht den praktischen Stadtplan aus, den ihr hier in 2 Versionen herunterladen könnt. Die Berliner Utopia Shopping Days sind die zweiten nach München, und alle teilnehmenden Geschäfte etc. müssen dem „Utopia City Codex“ entsprechen, den ihr hier nachlesen könnt. Utopia City ist im Prinzip eine interaktive Adresssammlung, ähnlich wie Qype, allerdings eben mit einem „Lohas-Filter“. Ihr könnt selbst Läden eintragen oder Läden bewerten, die eurer Meinung nach reinpassen. Das ganze ist deswegen auch gleichzeitig mit etwas Vorsicht zu genießen, weil eben durchaus der eine oder andere Beitrag auf falschen Eindrücken beruhen kann. Für Berlin findet man momentan knapp 500 Adressen.

Eine kritische Anmerkung zum Schluss: Ich finde es wichtig, dass solche Aktionen nicht als Aufforderung zum Kaufrausch verstanden werden. Kritisch und verantwortungsvoll konsumieren bedeutet meinem Empfinden nach, sich genau zu überlegen, 1. ob man das Objekt der Begierde wirklich braucht, und 2. zu prüfen, unter welchen Bedingungen und mit welchen Materialien es hergestellt wurde. Sicherlich kommen noch weitere Aspekte hinzu. Wichtig finde ich aber gleichzeitig, dass Konsumenten „gute“ Alternativen aufgezeigt bekommen. Wenn ich sowieso eine neue Hose oder Kosmetik brauche, bin ich froh über Tipps, wo ich die bessere Variante des Produktes kaufen kann. Und dazu können die Utopia Shopping City Days einen kleinen Beitrag leisten. Trotzdem bitte immer in Hinterkopf behalten: Brauch ich das wirklich, nur weil es 10% günstiger ist als sonst? Ein gutes Gewissen kann man auch anders erlangen…

Utopia City Shopping Days, 3. Juli – 10. Juli. Alles weitere auf www.utopia.de