Eine der größten Bio-Veranstaltungen des Jahres in Berlin geht in die 17. Runde: Das Umweltfestival am Brandenburger Tor. Ich empfehle einen Besuch und gebe gerne an dieser Stelle die wichtigsten Infos weiter:

„Rio+20 – Zukunft leben!“ ist das Motto des 17. Umweltfestivals der GRÜNEN LIGA am Brandenburger Tor. Erwartet werden am 3. Juni von 11 bis 19 Uhr über 250 Aussteller/-innen, die die ganze Bandbreite des Umwelt- und Naturschutzes in Deutschland präsentieren.

Im Vorfeld des Erdgipfels in Rio de Janeiro (Brasilien) wird es vor allem um nachhaltigen Konsum und klimafreundliche Innovationen gehen.So werden eine Vielzahl von Umwelt- und Entwicklungsverbänden ihre Arbeit vorstellen, es gibt Informationen zu sanftem Tourismus und es gilt, die ganze Vielfalt des Natur-, Klima- und Ressourcenschutzes, zu entdecken. Auf der ganzen Meile kann Leckeres aus ökologischem Landbau und artgerechter Tierhaltung verkostet werden und die Gewinner des Öko-Slams tragen ihre Texte über die Natur in der Großstadt vor.

Livemusik auf zwei Bühnen, Straßentheater, Clowns und Toben im Heu, Spiel- und Mitmachangebote für Jung- und Alt bieten viel Unterhaltung und Spaß für die ganze Familie.

Das Umweltfestival – Europas größte ökologische Erlebnismeile ist inzwischen ein fester Termin im vielfältigen Eventkalender Berlins. Alljährlich werden über 100.000 Besucher/-innen gezählt. Gemeinsam mit der Fahrradsternfahrt des ADFC hat sich das Umweltfestival zu einem umweltpolitischen und kulturellen Höhepunkt in der Region Berlin entwickelt.

Alle Informationen im Internet unter www.umweltfestival.de.“