Ich gebe zu: Ich mag Superfoods. Ich weiß, sie sind ein Hype und manchmal vielleicht auch überhyped, und es gibt auch heimische Superfoods wie Grünkohl oder Löwenzahn. Völlig richtig. Aber trotzdem kaufe ich gelegentlich die eine oder andere Packung/Tüte/Dose mit exotischen Superfoods-Pülverchen. Warum? Weil ich hier eine ordentliche Ladung an Vitaminen in leicht zu bearbeitender Form bekomme. Außerdem ist es aus ökologischer Sicht vermutlich auch sinnvoller, exotischere Superfoods wie Maca oder Moringa in in verarbeiteter Form zu importieren, statt sie erst hier zu verarbeiten.

Sinnvoll kombinieren

Ich sehe Superfoods-Pulver als vitaminreiches Add-on in meinen Smoothies, Shakes, Bowls oder Müsli. Kann man natürlich auch in vielen anderen Gerichten verwenden, z.B. im Kuchen oder selbst gemachten Riegeln. Besonders beliebt sind Superfoods wie Chia, Gojibeeren, Kakao, Kokosblütenzucker, Weizengras, Spirulina und viele andere. Kombiniert man diese, bekommt man Superfoods-Mischungen raus, die man mit Pflanzendrinks anrührt – und fertig. Genau solche Mischungen stellen die Leute von Berlin Organics her, und der Name deutet es schon an: Alle Mischungen sind zudem 100% bio. Und das Gute ist: Die wissen Bescheid, welche Superfoods besonders sinnvoll zu kombinieren sind – denn das ist nicht gerade unwichtig.

Berlin Organics Superfoods

Berlin Organics Superfoods

Schöne Verpackung, witzige Namen

Auffällig schön ist bei den Produkten von Berlin Organics schon mal die Namensgebung und das Verpackungsdesign. Die Produkte heißen Ruhepol, Kraftpaket, Arbeitstier, Saubermann, Nachtschwärmer, Beauty Queen und Schutzschild. Passend zum Namen gibt es ein schön gezeichnetes Tier auf der Packung, welches symbolisch für den Namen stehen soll. Die Beauty Queen zum Beispiel ist ein Schwan, und in der schönen Verpackung findest du eine Mischung aus Chia, Kokoszucker, Kakao, Mandeln und Flohsamen. Aus der Mischung kannst du dir einen schnellen Shake anrühren oder sie als Zugabe in etwas „aufwändigeren“ Smoothies mit weiteren frischen Zutaten. Coolerweise bekommt man auf der schönen Homepage von Berlin Organics zu jedem Produkt wertvolle Tipps: Was passt dazu, was weniger?

Berlin Organics Superfoods

100% bio und vegan

Praktischerweise halten Berlin Organics viele Infos auf ihrer Homepage bereit: Zu jeder Zutaten erfährst du eine Menge über die Herkunft und die Verwendungsmöglichkeiten. Finde ich super, weil man ja so langsam nicht mehr durchblickt bei all den neuen Superfoods auf dem Markt. Super ist auch das Engagement, welches das Unternehmen bei der Herstellung seiner Produkte an den Tag legt: 100% bio, 100% vegan, nur natürliche Zutaten ohne Zusätze, direkter Import, faire Preise für die Lieferanten und mehr, bis hin zur Wahl eines nachhaltiger arbeitenden Transportunternehmens.

Mehr Infos zum Berlin Organics bekommst du auf ihrer Homepage und auf ihrer Facebookseite. Auch bei Instagram sind Berlin Organics aktiv.